„Tiere kennen keine Konfession.“

– Walter Ludin –

 

Aus dem Herzen:

Ist meine Konfession

Segen oder Fluch

für die Tiere?

 

Reflexion:

Konfession

(von Lateinisch confessio,

„Eingeständnis“, „Geständnis“)

bezeichnete ursprünglich ein Bekenntnis

im geistlichen oder strafrechtlichen Sinn.

(Wikipedia)

 

Hintergrund:

 „Die Religion der Liebe, die christliche,

ist seit mehr als achtzehn Jahrhunderten

gegen alle Andersdenkenden eine Religion des

Hasses, der Verfolgung, der Unterdrückung gewesen.

Keine Religion der Welt hat der Menschheit mehr

Blut und Tränen gekostet als die christliche,

keine hat mehr zu Verbrechen der

scheußlichsten Art

Veranlassung

gegeben;

und wenn es sich um Krieg

und Massenmord handelt, sind die

Priester aller christlichen Konfessionen

noch heute bereit, ihren Segen zu geben,

und hebt die Priesterschaft der einen Nation

gegen die feindlich ihr gegenüberstehende Nation

flehend die Hände um Vernichtung des Gegners

zu einem und demselben Gott,

dem Gott der Liebe,

empor.“

(August Bebel)