„Der Traum des Jägers,
  das Trauma des Wildes.“

– Walter Ludin –

 

Aus dem Herzen:

„Gott schläft im Stein,

atmet in der Pflanze,

träumt im Tier und

 erwacht im Menschen.“

(Indisches Sprichwort)

 

Reflexion:

In der Jagdsaison töten

die Freunde von Sankt Hubertus

die Freunde von Sankt Franziskus.

Böser Traum oder Kirchentradition?

 

Hintergrund:

Martin Luther King:

„Ich habe einen Traum,

dass eines Tages jedes Tal

erhöht und jeder Hügel und

Berg erniedrigt werden.

Die unebenen Plätze werden flach

und die gewundenen Plätze gerade,

und die Herrlichkeit des Herrn

soll offenbart werden und

alles Fleisch miteinander

wird es sehen.

 Dies ist unsere Hoffnung.“