Mit Milchreis ist es ein wenig wie mit Griesbrei – man meidet ihn oder man liebt ihn. Der wahre Liebhaber würde vermutlich täglich drei Mal Milchreis essen – und hält sich nur zurück aus Scheu vor den „Aber du kannst doch nicht jeden Tag … !“ Kommentaren.

Süßer Couscous für ein Stück Abwechslung

Unser heutiges Rezept für süßen Couscous bringt euch ein gutes Stück Abwechslung auf den Speiseplan. Und das beste daran: Der süße Couscous steht dem Milchreis geschmacklich wirklich in nichts nach.
Bestimmt kann er auch einige Milchreis-Verweigerer überzeugen – Probiert’s aus!

Süßer Couscous mit getrockneten Früchten und Haselnüssen
Personen 4
Write a review
Drucken
Cook Time
10 min
Total Time
20 min
Cook Time
10 min
Total Time
20 min
Zutaten
  1. 5 getrocknete Datteln
  2. 5 getrocknete Aprikosen
  3. 500 ml Vanille-Sojamilch
  4. 250 g Couscous
  5. 50 g Haselnüsse
  6. Zimt
  7. EL Zucker
  8. evtl. 1 Flasche Fruchtsoße
Zubereitung
  1. Datteln und Aprikosen in kleine Würfelchen schneiden. Vanille-Sojamilch aufkochen, Couscous einrühren und abkühlen lassen. Anschließend Trockenfrüchte unterheben und je nach Geschmack mit Zimt und Zucker bestreuen.
  2. Haselnüsse in einen kleinen Gefrierbeutel geben und mit dem Hammer grob zerkleinern. In einer Pfanne mit 1 EL Zucker anrösten, bis der Zucker karamellisiert. (Vorsicht, der Zucker brennt schnell an.) Haselnüsse hinzugeben, von der Herdplatte nehmen und gut verrühren.
  3. Zum Anrichten den Couscous in einen Dessertring geben, festdrücken und durchpressen. Mit den karamellisierten Haselnüssen und gegebenenfalls einer Fruchtsoße garnieren.
Rezept stammt von Körle und Adam, dem feinen veganen Restaurant in Stuttgart-Feuerbach
Adapted from Körle und Adam, dem feinen veganen Restaurant in Stuttgart-Feuerbach
PETA-Spirit https://peta-spirit.de/